Steuern

30.10.2019
Grundsteuer- und Bewertungsrechtsreform auf der Zielgeraden

Schon lange ist bekannt, dass die Grundsteuer reformbedürftig ist. Am 10.4.2018 hat dann das Bundesverfassungsgericht erklärt, dass die Bewertungsregelungen verfassungswidrig sind. Nach dem Urteil muss bis zum 31.12.2019 ein neues Gesetz verkündet sein, sonst dürfen ab Januar 2020 keine Bescheide mehr erlassen werden.

weiterlesen

29.10.2019
Gewerbesteuer: Neue BFH-Rechtsprechung zur erweiterten Grundbesitzkürzung

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in 2019 über mehrere Sachverhalte zur erweiterten gewerbesteuerlichen Grundbesitzkürzung entschieden. Dieser Themenkreis führt oftmals zu Diskussionen mit der Finanzverwaltung.

weiterlesen

28.10.2019
Grunderwerbsteuer: Aktuelle Entwicklungen im Gesetzgebungsverfahren

Seit 2016 verfolgt die Politik das Ziel, die Grunderwerbsteuer für sog. Share Deals zu verschärfen. Argument ist, dass u.a. beim Erwerb eines Eigenheims durch Privatpersonen stets Grunderwerbsteuer anfällt, während diese bei großen Immobilieninvestoren durch einen Share Deal vermieden werden kann. Ein konkretes Reformgesetz ist nun Gegenstand eines Gesetzgebungsverfahrens.

weiterlesen

27.10.2019
Verrechnungspreisgestaltung mit der TNMM

Die TNMM (Transactional Net Margin Method) ist eine gewinnorientierte Methode der Verrechnungspreisgestaltung, bei der die Nettomarge des Leistenden auf der Basis des einzelnen Geschäftsvorfalls fremdvergleichskonform ausgesteuert wird. Die deutsche Finanzverwaltung hat der Methode lange Zeit kritisch gegenübergestanden. International ist sie bereits länger etabliert und auch in der deutschen Verrechnungspreispraxis anerkannt.

weiterlesen

26.10.2019
Besteuerung der Digitalen Wirtschaft ante portas – OECD-Vorschlag eines Unified Approach

Die OECD reagiert auf die im Zuge der digitalen Transformation entstehenden neuen Geschäftsmodelle und hat am 9.10.2019 einen Vorschlag zur Verteilung von Besteuerungsrechten vorgelegt. Kernpunkt dieses „einheitlichen Ansatzes“ (Unified Approach) ist eine Anknüpfung an Umsätze unabhängig von der physischen Präsenz. Dieses Konzept wird das internationale Steuersystem grundlegend verändern, das traditionell an Tochtergesellschaften und Betriebsstätten ansetzt.

weiterlesen