Finanzen

08.12.2018
Umsetzung der Datenschutzanforderungen: Prüfung schützt vor Bußgeldern

Die Aufregung war groß, als die neuen Datenschutzgrundsätze der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Mai dieses Jahres zur Anwendung kamen. Dies hatte zwei wesentliche Gründe: Neben den deutlich angestiegenen bürokratischen und dokumentarischen Anforderungen drohen Unternehmen aller Größen und Branchen mit der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erhebliche Sanktionen. Ganz konkret ergeben sich für Unternehmen hohe finanzielle Risiken in Form von Bußgeldzahlungen, die bei schwerwiegenden Verstößen bis zu vier Prozent des weltweit erzielten Konzernumsatzes des Vorjahres erreichen können. Angesichts dessen ist es unerlässlich, die Einhaltung der Vorgaben gemäß DSGVO und BDSG sicherzustellen. Das stellt die Unternehmen vor die Herausforderung, ihre datenschutzrelevanten Verfahren und Maßnahmen anzupassen. Zugleich steigt der Bedarf für eine Prüfung dieser technischen und organisatorischen Verfahren und Maßnahmen durch einen Wirtschaftsprüfer oder anderen sachverständigen Experten.

weiterlesen