15.07.2019

Behandlung eines aktivischen Gesellschafterdarlehens als Kapitalkonto und nicht als Fremdkapitalkonto

Entnahmen aus Personengesellschaften können Auszahlungen vom Kapitalkonto sein oder zu einem Darlehensverhältnis zwischen Gesellschaft und Gesellschafter führen. Führen die Auszahlungen zu einem Aktivposten in der Bilanz, ist auf die genaue steuerliche Einordnung zu achten.

Entwicklung des Kapitalkontos

Diese Einordnung hat u.a. Auswirkungen auf die Entwicklung des Kapitalkontos i.S. des § 15a EStG, also für die Frage der Ausgleichsfähigkeit von Verlusten. Liegen Darlehensauszahlungen an den Gesellschafter vor, berührt dies die Entwicklung des Kapitalkontos i.S. des § 15a EStG nicht. Unstrittig ist, dass durch gesellschaftsvertraglich nicht zulässige Auszahlungen negativ gewordene Gesellschafterdarlehenskonten eine Forderung der Gesellschaft gegen den Gesellschafter begründen, soweit die Überlassung zu fremdüblichen Konditionen (z.B. Verzinsung) erfolgt. Die Forderung ist daher nicht mehr bei der Ermittlung des Kapitalkontos einzubeziehen. Erfolgt die Überlassung ohne Entgelt, wird aus dem Darlehenskonto ein (negatives) Kapitalkonto.

Wirkung von Entnahmen

Offen ist jedoch, ob durch gesellschaftsvertraglich zulässige Entnahmen negativ gewordene Gesellschafterkonten ebenfalls eine Forderung der Gesellschaft entstehen lassen. Hierzu wird vielfach die Ansicht vertreten, dass zulässige Gewinnvorschüsse keine Forderung der Gesellschaft gegen den Gesellschafter begründen, da es an einem jederzeitigen Rückforderungsanspruch seitens der Gesellschaft fehlt. Infolgedessen sind durch zulässige Entnahmen aktivisch gewordene Gesellschafterkonten als negative Kapitalkonten auszuweisen.

 

Empfehlung: Bei der gesellschaftsvertraglichen Gestaltung von Darlehens- und Kapitalkonten ist Sorgfalt geboten, um ungeliebte steuerliche Konsequenzen vor allem in Verlustfällen zu vermeiden, zumal die Finanzämter dieses Thema in der Betriebsprüfung immer häufiger aufgreifen.

 

RAin/StBin Antje Ahlert

Aus: PKF Nachrichten 07-08/2019