Rechnungen

17.04.2018
26.11.2017
13.07.2017
11.01.2017
Die rückwirkende Berichtigung von fehlerhaften Rechnungen

EuGH zu umsatzsteuerrechtlichen Grundsatzfragen

Um grundlegende Fragen der Rechnungsberichtigung zu beantworten, wandte sich das Niedersächsische FG mit einer Vorlage zur Vorabentscheidung an den Europäischen Gerichtshof (EuGH). Im Zusammenhang mit dem Fall Senatex GmbH entschied der EuGH, dass fehlerhafte Rechnungen rückwirkend berichtigt werden können. Infolge der somit anerkannten Rückwirkung der Berichtigung kann den Rechnungsempfängern der Vorsteuerabzug aus einer fehlerhaften Rechnung nicht mehr versagt werden.

weiterlesen

11.11.2016