Arbeitgeber

22.11.2019
Lohnsteuerpauschalierung bei zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachten Leistungen des Arbeitgebers

Zusätzlicher Arbeitslohn liegt vor, wenn dieser verwendungs- bzw. zweckgebunden neben dem ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet wird. Entgegen der bisherigen Rechtsprechung kommt es nicht darauf an, ob der Arbeitnehmer einen arbeitsrechtlichen Anspruch auf den zusätzlichen Arbeitslohn besitzt. Das entschied kürzlich der BFH mit drei Urteilen vom 1.8.2019 (Az.: VI R 32/18, VI R 21/17, VI R 40/17) und änderte damit seine bisherige Rechtsprechung zum Kriterium „zusätzlich ohnehin geschuldeter Arbeitslohn“.

weiterlesen

01.10.2019
(Nicht-)Verfallbarkeit von Urlaubsansprüchen

Seit den Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Übertragbarkeit und zum Verfall von Urlaubsansprüchen haben sich neue Pflichten für Arbeitgeber ergeben, wenn nicht genommener Urlaub zum Ende des Urlaubsjahres bzw. des Übertragungszeitraums ersatzlos verfallen soll. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat diese Pflichten nun in mehreren Entscheidungen konkretisiert.

weiterlesen

04.09.2019
Sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen bei verbundenen Unternehmen

Sachgrundlose Befristungen haben nach wie vor eine große Bedeutung für Arbeitgeber, auch innerhalb von Unternehmensgruppen. Zu den rechtlichen Grenzen von Befristungen bei verbundenen Unternehmen hat nun das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin-Brandenburg eine wegweisende Entscheidung getroffen.

weiterlesen

26.05.2019
24.05.2019