04.03.2016 Alexander Paul

Strategien zur Innovationsfinanzierung

​Laut dem KfW-Innovationsbericht Mittelstand 2014 ist die Anzahl der innovativen Mittelständler in Deutschland in den letzten Jahren auf rund 28% gesunken. Demnach wachsen innovative Unternehmen schneller und erzielen eine höhere Umsatzrendite. Auch der Innovationsbericht des DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag) 2015/2016 warnt davor, dass große Unternehmen dem Mittelstand in Bezug auf Innovationsaktivitäten zeitnah enteilt sein könnten. Bedingt durch den historisch niedrigen Leitzins haben Unternehmen jedoch gegenwärtig Zugang zu günstigen Krediten. Ebenfalls sind mittelständische Unternehmen mit überschüssigem Kapital aktuell auf der Suche nach renditeträchtigen Investitionsmöglichkeiten.


Insbesondere Investitionen in Innovation könnten insofern die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit sowie die Stabilität des Unternehmens stärken. Sind solche Innovationsprojekte, aus welchen Gründen auch immer, nicht innerhalb der bestehenden Unternehmensstrukturen abbildbar, bieten sich alternative Strategien zur Innovationsförderung und -finanzierung in Abhängig der Unternehmensstrategie an.


Zum einen besteht die Möglichkeit sich den Zugang zu innovativen Start-Ups durch eine frühzeitige Beteiligung bspw. durch Venture Capital  zu sichern. Auch eine der Gründungsphase nachgelagerte Beteiligung bzw. Übernahme eines innovativen Unternehmens kann für einen Mittelständler interessant sein. Diese Art der Innovationsfinanzierung ist gegenüber einer Beteiligung durch Venture Capital als weniger risikoreich anzusehen, da Start-Ups in dieser Phase i.d.R. seine Produkte bzw. Dienstleistungen bereits am Markt anbietet. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, innovative Ideen in eine Zweckgesellschaft auszugliedern, um somit das Ausfallrisiko zu begrenzen sowie mögliche weitere Investoren in die Innovation zu gewinnen. Ebenfalls können Unternehmen durch strategische Partnerschaft bzw. entsprechenden Mentoring-Programmen frühzeitig den Kontakt zu Innovatoren sowie deren Ideen und Innovationen zu sichern.

Über den Autor

Alexander Paul
Partner
in München



Kontakt:
Maximilianstraße 27
80539 München
Tel.: +49 89 290 32-0
Fax: +49 89 290 32-133
vCard: download

PKFEvents

Veranstaltung

Stiftungsforum Rhein-Ruhr

Duisburg, 30. August 2016

Mandantenveranstaltung

Controlling im Mittelstand - erfolgreich durch Planung und Kontrolle

Braunschweig, 8. September 2016

Veranstaltung

Duisburger Energiegespräche

Duisburg, 15. September 2016

weitere Termine...