Die Insolvenzantragspflicht des GmbH-Geschäftsführers

Kein Geschäftsführer kann eine finanzielle Krise seiner Gesellschaft unter allen Umständen ausschließen. Liegt Zahlungsunfähigkeit bzw. Überschuldung der Gesellschaft (sog. Insolvenzreife) vor, besteht gesetzlich eine Insolvenzantragspflicht innerhalb eines eng definierten Zeitraums. Die Verletzung dieser Antragspflicht kann für die Betroffenen im Extremfall durchaus auch existenzvernichtende Ausmaße annehmen. weiterlesen

Die Erbschaftsteuerreform 4.0 – Ein schweres Erbe

Am 8.7.2015 stellte die Bundesregierung ihren „Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts“ vor. Mehr als 14 Monate vergingen, bis nach Einschaltung des Vermittlungsausschusses der Bundestag am 29.9.2016 und der Bundesrat am 14.10.2016 zugestimmt haben. Abzuwarten bleibt, ob dieses neue Gesetz nun als verfassungskonform beurteilt werden wird. Jedenfalls haben sich viele Erben auf höhere Steuerlasten einzustellen, es gibt aber auch Profiteure. weiterlesen

Finanzierung der sozialen Arbeit gemeinnütziger Körperschaften in neuem Blickwinkel

Änderungen des AEAO gefährden Quersubventionierung

Für Akteure der Sozialwirtschaft ist es aufgrund der unterschiedlichen finanziellen Ausstattung einzelner Hilfefelder oft geradezu überlebenswichtig, defizitäre Bereiche durch Überschüsse aus besser finanzierten Bereichen zu subventionieren. Gerade diese Praxis der Quersubventionierung ist vor dem Hintergrund der jüngst vorgenommenen Änderungen des AEAO systematisch neu zu betrachten. weiterlesen

Treaty Override: Überschreibung von Doppelbesteuerungsabkommen ist verfassungsrechtlich zulässig

Der Begriff „Treaty Override“ steht im Englischen für eine Vertragsaufhebung bzw. seine Außerkraftsetzung und verkörpert einen widersprüchlichen Akt der innerstaatlichen Gesetzgebung zu einem völkerrechtlichen Vertrag. Dieses sich insbesondere bei Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) häufiger stellende Thema war in Literatur und Rechtsprechung lange Zeit umstritten. Ende letzten Jahres wurde dann aber höchstrichterlich klargestellt, dass es zulässig ist, Abkommensrecht durch ein späteres, nationales Steuergesetz einseitig zu überschreiben. weiterlesen

Planung als Basis in Verkaufsprozessen

Integriertes Zahlenwerk auch unabhängig von konkretem Bewertungsanlass sinnvoll

Empirische Untersuchungen zeigen, dass knapp die Hälfte der Familienunternehmen in Deutschland den Verkauf als Unternehmensnachfolge wählt. Um angemessene Kaufpreise zu ermitteln, wird i. d. R. eine Unternehmensbewertung durchgeführt. Die wesentliche Basis dieser Unternehmensbewertung stellt die Planung dar. weiterlesen

Ausgleichszahlungen an außenstehende Gesellschafter in Organschaften der Versorgungswirtschaft

Ergebnisabführungsverträge auf dem Prüfstand

Wird zwischen einer kommunalen Eigengesellschaft (Organträger) und der Versorgungs-Kapitalgesellschaft (Organgesellschaft) ein Ergebnisabführungsvertrag geschlossen, hat der Minderheitsgesellschafter anstelle eines Anspruchs auf das jeweilige Jahresergebnis einen Anspruch auf eine angemessene Ausgleichszahlung. Dieses bewährte Modell steht derzeit auf dem Prüfstand der Finanzrechtsprechung, da hinsichtlich der Bemessung der Ausgleichszahlung für ertragsteuerliche Zwecke unterschiedliche Vorstellungen bestehen. weiterlesen

Bilanzierung bei Wechselkursschwankungen erfordert gute Dokumentation

Die Bilanzierung von Forderungen oder Verbindlichkeiten erfolgt grundsätzlich in Euro. In Folge von Wechselkursschwankungen stellt sich die Frage, ob die Forderung bzw. Verbindlichkeit mit dem Wechselkurs am Bilanzstichtag neu bewertet werden muss. Ein aktuelles Urteil gibt Anlass, dieses Thema für Sie aufzuarbeiten. weiterlesen

Neue Leitlinien zur Verrechnungspreisdokumentation: Der Country-by-Country-Report

Das Bundesfinanzministerium hat im Juni einen Gesetzentwurf veröffentlicht, der die Vorschriften zur Verrechnungspreisdokumentation um wesentliche Aspekte erweitert. Die wichtigste geplante Neuerung ist der länderbezogene Bericht, der sog. Country-by-Country-Report (CbCR). weiterlesen